MICRODERMABRASION

Mikrodermabrasion ist eine Anwendung, bei der die oberste Hautschicht mittels kleiner Partikel abgetragen wird (mikro = klein, Derma = Haut, Abrasion = abtragen, schleifen). So können auf schonende Art und Weise oberflächliche Hautveränderungen behandelt werden. Abgestorbene Hautzellen werden völlig schmerzfrei abgenommen. Dabei wird auch der Lymphfluss aktiviert.

 

Mikrodermabrasion hilft bei:

- Aknenarben

- großen Poren

- Dehnungsstreifen

- Pigmentstörungen

- Hornhaut

- unreiner Haut

- Falten

So funktioniert die Mikrodermabrasion:

Mittels speziellen Kristall-, Glas- oder Sandstrahlgeräten wird die oberste Hautschicht abgetragen. Mikrodermabrasion ist also wie ein mechanisches Peeling. Aluminiumoxid-, ultrafeine Sand- oder Salzkristalle werden auf die Haut gestrahlt, danach werden diese mit den Hautschuppen durch ein Vakuum wieder abgesaugt. Das findet ohne chemische Wirkstoffe statt.

MicroSono.jpg